Selbstwertprobleme

Selbstwert, also als wie wertvoll empfinde ich mein eigenes Selbst, ist nicht objektiv meßbar, sondern ein subjektives Empfinden.

Ein Mangel an Selbstwert und das damit verbunde Gefühl von Selbst-Unsicherheit kann sich in unterschiedlichen Bereichen zeigen, so zum Beispiel:

  • Emotionaler Selbstwert – mag ich mich, oder lehne ich mich ab
  • Mangel an Selbstsicherheit im Kontakt – traue ich mich im Kontakt und Umgang mit anderen
  • Umgang mit Kritik – wenn ich kritisiert werde, erlebe ich das als Angriff oder als Anregung um mich zu entwickeln
  • Körperbezogener Selbstwert – kann ich meinen Körper annehmen und wertschätzen wie er ist – und auch: Traue ich meinen Körper Leistungsfähigkeit zu
  • Selbstwirksamkeit – (ver-) traue ich meinen Fähigkeiten und kann sie bei Bedarf sicher abrufen
  • Selbstachtung – habe ich einen guten Umgang mit mir selbst, z.B. in meinem inneren Selbstdialog

Oft sind nur einzelne Bereiche von Mangel an Selbstwert und Selbstunsicherheit betroffen. So kann jemand gut mit Kritik umgehen können und auch im sozialen Kontakt sicher auftreten, aber er ist unsicher in seiner Attraktivität und geht nicht gut mit sich selbst um.

Ein Mangel an Selbstwert kann sich auch so zeigen:

  • Abhängigkeit von den Urteilen oder der Anerkennung Anderer
  • Schwierigkeiten, eigene Entscheidungen zu treffen und zu ihnen zu stehen
  • Geringes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • Unsicherheit im Umgang mit anderen Menschen durch Angst vor deren (möglichen) Bewertungen
  • Probleme sich abzugrenzen, durchzusetzen und „Nein“ zu sagen
  • Angst vor Konflikten, Konfrontation und unangenehmen Gefühlen
  • Innere Unruhe, häufiges Grübeln, Angst vor der Zukunft
  • Übertriebenes Bedürfnis nach Selbstkontrolle
  • Mobbingerfahrung und vieles mehr

Echtes Selbstwertgefühl beinhaltet auch Selbstvertrauen, also Vertrauen in das eigene Selbst, seine Fähigkeiten und seiner inneren Stimme.

Es gibt viele Gründe, warum einem Menschen das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen abhanden gekommen sind oder sich erst gar nicht ausreichend entwickeln konnten. Viele traurige Erlebnisse und Geschichten stehen meist dahinter.

Als Ersatz für ein echtes Selbstwertgefühl entwickeln viele Menschen Strategien, um mit diesem Mangel leben zu können. Das ist besser als ohne – doch noch lebenswerter ist es, diese Ersatzstrategien mit echtem Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen ersetzen zu können.

Mein Therapiekonzept bietet Ihnen Möglichkeiten zum Verheilen der selbstwertbehindernden Erfahrungen. Somit können diese verarbeitet, verheilt und überwunden werden.

Und die gute Nachricht ist, daß dies in jedem Alter möglich ist, egal wie belastend oder wie lange die selbstwertmindernden Erlebnisse her sind.

Darüber hinaus leite ich Sie gezielt an, den Aufbau von Vertrauen und Wertgefühl einzuüben, so daß Sie die wichtigen Grundlagen für ein befriedigendes und selbstbestimmtes Leben nachlernen und verinnerlichen können.