The Journey

Was ist The Journey?

The Journey sind geführte innere Reisen mit dem Ziel, unverarbeitete Situationen, Verletzungen und Blockaden zu lösen.

Es gibt zwei Arten von Journeys: eine zur gezielten Lösung von körperlichen Erkrankungen und eine für das Bearbeiten von emotionalen Problemen.

Auswahl meiner Anwendungserfahrungen:

  • Feststellen von emotionalen Problemen und tiefer liegenden Emotionen
  • Behandlung von emotionalen Problemen und Verhaltensmustern
  • Gezielte Behandlung des psychischen Problemanteils von Krankheiten
  • Zur Verarbeitung von Traumata und schwierigen Lebensumständen
  • Zur Behandlung von Beklemmungen, sexuellen Blockaden, mangelndem Selbstbewusstsein, anhaltender Trauer und vielem mehr

Wie kann ich mir eine Therapie mit The Journey vorstellen?

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Journey-Prozessen: „Emotional Journey“ und „Physical Journey“. Beide sind introspektive Reisen, wobei man bei „Emotional Journey“ seinen unterdrückten Emotionen begegnet sowie der unterdrückenden Kraft, die macht, daß man sein Selbst nicht zu leben traut.

Der Emotional-Journey-Prozess führt dann Schicht für Schicht zum wahren Wesenskern. Auf diesem Weg begegnet man unverarbeiteten Erlebnissen und verdrängten Gefühlen wie Angst, Wut, Haß, Trauer oder Schuld, denn diese hindern uns in unserem freien Ausdruck. Hinter den im Laufe des Heranwachsens entstandenen Mustern, Beschränkungen und Blockaden trifft man nicht nur auf Verletzungen, die oft bis in die Kindheit zurückreichen können, sondern auch auf  verschüttete Lebensfreude und auf das innere Potenzial.

Durch den Emotional-Journey-Prozeß begegnet man seinen eigenen Antworten und entdeckt eigene tiefste Wahrheiten. Durch die Änderung der emotionalen Perspektive eröffnet sich die Möglichkeit, andere Entscheidungen zu treffen. Das Leben kann sich wandeln.

Bei einer Physical Journey geht es darum, mit Hilfe der Körperweisheit gespeicherte Erinnerungen aufzudecken und zu transformieren. Es wird davon ausgegangen, daß körperliche Symptome ein Hinweis auf unverarbeitete Ereignisse in der persönlichen Geschichte sein können.

Während der Physical Journey geht man dann durch einen Prozess des Loslassens und erfährt Verständnis und Vergebung, die meist als tief heilsam erlebt werden. Dabei können blockierende Muster sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene aufgelöst werden. Dieses hat erfahrungsgemäß auch eine anregende Wirkung auf die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Wissenswertes über The Journey:

The Journey ist eine von Brandon Bays entwickelt und erprobte Methode, die seit über 20 Jahren weltweit erfolgreich angewendet wird.

Grundannahme bei beiden Journey Prozessen ist, daß es im Leben schmerzhafte Ereignisse gab, die dazu geführt haben, sich auf individuellen Gebieten zu verschließen, um eine Wiederholung zu vermeiden. Das schränkt den persönlichen Handlungsspielraum im täglichen Leben ein und kann als Gefühl der Unfreiheit oder Enge erlebt werden. Es wird davon ausgegangen, daß auch körperliche Symptome ein Hinweis auf unverarbeitete Ereignisse in der persönlichen Geschichte sein können.

In den Journey-Prozessen werden diese Schlüsselerlebnisse aufgedeckt, Gedanken und Gefühle ausgedrückt, um ein Loslassen und Frieden-Schließen mit der Situation und den daran beteiligten Personen zu ermöglichen. Das Frieden-Schließen mit Menschen und Ereignissen soll außerdem Streß und Anspannung verringern und ein Gefühl von Zufriedenheit und Freude im Alltag ermöglichen.

Brandon Bays arbeitete bereits seit Jahren im Bereich alternativer Heilverfahren wie Naturheilkunde, Irisanalyse, Kinesiologie, Neurolinguistische Programmierung und Psychoneuroimmunologie, als bei ihr ein Gebärmuttertumor diagnostiziert wurde, der rasch auf die Größe eines Fußballs anwuchs.

Sie setzte sich intensiv mit den seelischen Ursachen auseinander, die der Erkrankung zugrunde lagen, brachte ihre beruflichen Erfahrungen ein und befreite sich so innerhalb von nur sechseinhalb Wochen von dem Tumor – ohne Medikamente und ohne Operation. Aus dieser Erfahrung entwickelte sie 1995 die Selbsthilfemethode The Journey, die heute in 42 Ländern von vielen tausend Menschen angewandt wird und profunde Ergebnisse vorweisen kann.