Lebens- und Persönlichkeits – Coaching

Der Name „Coaching“ ist kein geschützter Begriff, er wird daher unterschiedlich benutzt und definiert.

Meine Definition von Lebens- bzw. Persönlichkeitscoaching meint eine Vielfalt von Lebensthemen, zu denen Menschen Fragen haben und nach Antworten und professioneller Begleitung suchen, damit jedoch nicht in das Spektrum von klassischen psychischen Diagnosen fallen müssen.

Und so biete ich Ihnen zu diesen und ähnlichen Themen ein individuell zusammengestelltes Therapie- und Begleitungsangebot an:

  • Ich möchte mich selbst besser kennen lernen und mich dabei mit therapeutischer Kompetenz begleiten lassen
  • Ich möchte meine vorhandenen Möglichkeiten nutzen und meine inneren Blockierungen und Begrenzungen beenden
  • Ich möchte mit meiner aktuellen Lebenslage leben und umgehen lernen und mich dabei stabilisierend unterstützen lassen
  • Ich möchte mein Leiden beenden und mein Problemsystem zu einem Lösungssystem machen
  • Ich möchte meine Möglichkeiten erweitern und die dafür fehlenden Fähigkeiten entwickeln
  • Ich möchte meine Mechanismen bei Mangelgefühlen bewußt kennen lernen und mit mehr als Verdrängung oder Kompensationsstrategien auf diese reagieren können
  • Ich möchte wahrnehmen und verstehen, was in meinem Inneren vor sich geht, mich in einem geschützten Raum mitteilen und gehört werden, Annahme und Akzeptanz erfahren

  • Wie gehe ich mit Gefühlen von z.B. Unsicherheit, Langeweile, Hilflosigkeit, Ärger, Schmerz oder Verwirrung um – möglichst ohne Mittel und Wege, die mir langfristig schaden?
  • Was suche ich im Leben wirklich – welches Grundgefühl treibt meine Suche an – und wie fülle ich den offenen Raum der Suche?
  • Wie kann ich meinen inneren Reichtum erfahren, spüren und erleben?
  • Was tun, wenn ich “innere Stille“ fürchte und deshalb vermeide?
  • Wie komme ich zu innerer Wärme, innerer Leichtigkeit, Entspanntheit, Freiheit oder auch Trost, wenn ich diese nicht von Außen erfahren habe oder erfahren kann?
  • Wie entfliehe ich aus dem Gefängnis der „Normalität“?
  • Wie kann ich mich selbst besser nähren, wie werde ich weicher und liebevoller mit mir selbst?