Heilen mit kosmischen Symbolen

Was ist Heilen mit kosmischen Symbolen?

Heilen mit kosmischen Symbolen ist das Aufbringen von Formen und Farben auf die Haut, um ausgleichende und korrigierende Wirkungen zu erzielen.

Auswahl meiner Anwendungserfahrungen:

  • Bei Bedarf an Ausgleich, insbesondere auf der feinstoffliche Ebene
  • Bei Bedarf an Korrektur auf körperlicher, emotionaler Ebene, wie auch auf der spirituellen oder kosmischen Ebene
  • Bei Bedarf an Stärke oder Schutz

Wie kann ich mir eine Arbeit mit kosmischen Symbolen vorstellen?

Passend für Ihren Bedarf zeige ich Ihnen, welche Symbole auf welche Weise angewendet werden und welche Zeichen an welcher Körperstelle welche Wirkung erzielen sollen.

Wissenswertes über das Heilen mit kosmischen Symbolen:

Ich gestehe, als ich mich für diese Ausbildung anmeldete, mußte ich über mich selbst schmunzeln. Daß das Aufmalen von Symbolen auf den Körper helfen oder gar heilen sollte, sprengte selbst meine schon recht offen gewordene Vorstellung von Möglichkeiten.

Umso erstaunter war ich zu erfahren, daß die Verwendung von Symbolen, Formen und Farben zur Übertragung von Informationen eine der ältesten Heiltechniken überhaupt ist. Schon seit urdenklichen Zeiten haben Menschen intuitiv gewußt, daß sie durch Übertragung bestimmter Zeichen, Formen, Farben und Symbole in der Lage waren, Informationen aufzunehmen und damit Kräfte und Energien zu aktivieren.

Das Bemalen des Körpers und das Aufbringen geometrischer Zeichen auf der Haut zu medizinischen Zwecken hat Tradition bei allen Völkern dieses Planeten. In manchen Erdteilen wird es bis in die Gegenwart erfolgreich praktiziert. Die Tattoos bei Südseevölkern, die Narbensetzungen in Afrika oder die Körperbemalungen bei den australischen Aborigines zeigen die Anwendung dieser Heilkunst bis heute.

Aber auch in Europa hat es ein Wissen um die Wirkung von Zeichen auf der Haut gegeben. Ein beeindruckendes und weltweit wohl einmaliges Zeugnis dafür ist die über 5.000 Jahre alte Gletschermumie „Ötzi“, die 1991 in den Ötztaler Alpen gefunden wurde. Zu sehen sind bei ihm 15 blauschwarze Tätowierungs-Gruppen, die aus Kohlestaub bestehen und die sich aus insgesamt 47 Einzeltätowierungen zusammensetzen – parallele Linien im Lendenbereich, Streifen um den rechten Fußknöchel und eine Tätowierung in Form eines Kreuzes hinter dem rechten Knie.

Untersuchungen ergaben, daß Ötzi auch genau an den Krankheiten litt, zu denen er tätowiert war. (Man kann die Tätowierungen von Ötzi im Übrigen im Internet anschauen).